Barbara Loth lädt ein: Diskussion Nutzung der Flächen in Berlin

Loth-Diskussion-Flaechen-Berlin.jpg

Barbara Loth hat zur Diskussion über die Nutzung der Flächen in Berlin eingeladen.

Es gab folgende Impulsvorträge:
 
–  “Industrie in der Stadt – Welches Entwicklungspotenzial hat Berlin?” 
Vorstellung der Studie Christian Hoßbach (Vorsitzender DGB Berlin-Brandenburg)
 
– Gewerbe schützen, Gewerbeflächen entwickeln, Flächenbedarfe für die Wirtschaft
Jochen Brückmann (IHK Berlin, Infrastruktur, Stadtentwicklung und Bau)
Es wurde darüber diskutiert, wie die Berliner Industrie im Vergleich mit anderen Metropolen da steht – welche Stärken, welche Schwächen sind erkennbar? Welche Potentiale hat die Industrie in der Stadt? Die Fragen hat die von der Hans-Böckler-Stiftung geförderte Studie “Industrie in der Stadt” von Martin Gornig (DIW Berlin) und Ralf Löckener (SUSTAIN CONSULT) untersucht. Welche Bedingungen sollten Politik und Betriebe gestalten, um die industriellen Entwicklungspotenziale auszuschöpfen? Welche Handlungsoptionen gibt es für Berlin, welche Herausforderungen für die Stadtentwicklungspolitik?
Wohnen verdrängt Gewerbe, Umwandlung von Gewerbeflächen, Wohn-Lofts statt Geschossgewerbe, insbesondere in den Innenstadtbezirken ein heißes Thema. Derzeit werden die Stadtentwicklungspläne “StEP Wirtschaft 2030″ und StEP Wohnen 2030” erarbeitet in 2019 vom Senat beschlossen werden. Wie werden Flächenkonkurrenzen von Wirtschaft und Wohnen gelöst? Oder werden sie verdrängt?
Was geschieht in der bezirklichen Planungspolitik ?

Barbara Loth

Als Rechtsanwältin betreue ich Arbeitnehmer, Betriebsräte, Unternehmen und Führungskräfte mit meiner umfassenden Expertise und Vertretung im Arbeitsrecht.